Radweg

Unser (Alb-)Traum vom Radweg

100 Meisterwerke großer Verkehrsplanung unserer Welt

Wir sehen ein Photo von einem neuen Radweg auf der Essener Straße Richtung Essen. Es muss ein Radweg sein, denn im Zentrum des Bildes steht ein großes Fahrrad-Symbol. Dahinter befindet sich eine Pflasterung aus roten Steinen, womit üblicherweise Radwege kennzeichnet werden. Man beachte die Pfütze im Vordergrund. Sie folgt einer Linie von dem Rinnstein einer mit Bäumen bewachsenen Verkehrsinsel. Es ist nicht zu erkennen, aber in der Pfütze spiegelt sich das Einbahnstraßen-Schild unter dem „Anlieger bis Baustelle frei“ steht. Dahinter befindet sich ein Halteverbotsschild, das ebenfalls mit einem Zusatzschild ausgestattet ist. „ab 16.08.21 6:00 Uhr“ verbietet ein Piktogramm neben der Verkehrsinsel zu halten. Dann folgt ein Stapel von Standfüßen für die Absperrung der Baustelle. Vor der Absperrung des Fußweges auf der rechten Seite befinden sich Rohre, die an Comics des Zeichners Mordillo erinnern.

Mangelhafter Radweg

Der eigentliche Radweg beginnt als Markierung auf der Straße. Dann folgt ein Belagwechsel auf eine Art Kissen, wie man sie für Autos zur Verkehrsberuhigung braucht. auch der Radfahrer muss hier abbremsen, um sein Felgen zu schonen. Davor sieht man noch Reste, früherer Markierungen sowie ausgebesserten Straßenbelag. Ein interessantes Detail ist die Kanalabdeckung am Beginn der Pflasterung. Kaum zu sehen ist links davon auch ein Kanaleinlauf, der 4 bis 5 cm tiefer als der Straßenbelag liegt. Die Kanalabdeckung befindet sich genau in der Mitte das Radweges. Da sie sicher stabil gebaut ist, kann man darüber fahren. Rein psychologisch denkt man jedoch, Spaßvögel könnten den Deckel nachts entfernen, sodass das Loch offen steht. Die Frage ist, wo dieser Weg hinführt. Da er sich links des Fahrbereichs für Autos befindet, muss irgendwo der Weg gekreuzt werden. Genaugenommen muss der Weg zweimal gekreuzt werden. Einmal bei der Einfahrt in diesen normalerweise als Einbahnstraße gekennzeichneten Bereich und hinterher bei der Ausfahrt, die normalerweise von einer Ampel geregelt wird. Radfahrer müssen sich da irgendwie dazwischen klemmen. Wie genau, kann ich mir noch nicht vorstellen.

Etwas Positives hat das Bild. Als Baustelle bleibt dieser Zustand vorübergehend. Weiter zeigt die Ampel grün. Es geht vorwärts.

Jugendzentrum Auerstraße

Das Autonomen Zentrum (AZ) ist eine wichtige Einrichtung für die Stadt

Die Grünen unterstützen dieses selbst-verwaltete Kulturzentrum, wo andere Kritik üben. Dabei verweist die offizielle Homepage von Mülheim auf die Einrichtung mit Angaben zu den Öffnungszeiten (Autonomes Jugendkulturzentrum – AJZ). Hier ist die Seite von dem AZ Mülheim selbst. Leider gibt es Spannungen mit der Polizei. So berichtete kürzlich die WAZ. Autonomes Kulturzentrum kritisiert Polizeieinsatz.

NRW Tag in Essen

Der RRX von Abellio Rail NRW wird vorgestellt

Am Bahnhof Essen auf Gleis 5.

RRX NRW Tag Essen

RRX NRW Tag Essen

 

Verbesserter Realismus für die Flugsimulator-Software FlightGear

Nach einem Gespräch mit Prof. Gerwinski zum Softwarepraktikum ergeben sich die Schritte die zu tun sind.

  • das Programm FlightGear ist zu installieren und zz erproben.
  • die Steuerung mittels XML-Dateien ist zu verstehen.
  • ein 3D-Modell von einem Feuerwehrauto ist zu finden (offene Lizenz).
  • APIs lesen und verwenden (evtl. Verbindung zu OpenStreetmap schaffen)

Kontakt  Peter Gerwinski Lehre

Termin für Meilensteine: 30.4.2014

Pfingsten mit Besuch aus Daressalam

Singen im Stadthallengarten

Das Wetter war wie angekündigt wechselhaft. Die Sonne konnte jedoch immer wieder ein Schlaglicht werfen. Viele waren gekommen. Der Geist der Weite wehte fröhlich von Stand zu Stand. Von dem Ritterfest nebenan war wenig zu merken.

Weite wirkt

Weite wirkt

Gottesdienst auf der großen Bühne

Lektorin mit Gebährdendolmetscher

Ansprache

Predigt

Bericht aus Afrika

Bühne mit Kreuz

Chorleiter

der Chor singt

das Segel vom Schiff Gemeinde

Preisübergabe

die beteiligten Pfarrer

Fototermin

immer mit Camera

der Stadtfotograph

mit Frau

Gemeindeglied aus Heißen

Ulrich Scholten

der Oberbürgermeister

Manfred Rekowski

Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland

Kantorei

Chor auf der großen Bühne

in der Müga

Wasserspiel

in der Müga

Wellen

im Park

Naturfreunde

mit Wasserwander-Anlegestelle

Ruhrbania

nach dem Gottesdiens

zwei Schwestern

mit Transparent

Bühne

mit Bemalung

großes Holzkreuz

Radweg Umleitung

So fahrradfreundlich viele Straßen in Mülheim an der Ruhr gestaltet wurden, so unfreundlich sind Baustellenumfahrungen. Regelmäßig werden Radfahrer zum Absteigen gezwungen, Fußgänger müssen die Straßenseite wechseln. Da hilft es wenig, dass es andernorts kaum besser ist.

Frisches Wasser

Jeder von braucht frisches Wasser. Das fließt anschließend in die Kanalisation und von da in Klärwerke. Freundlicherweise kümmert sich darum der Bergisch-Rheinischen Wasserverband (BRW).

Der wurde nach dem Wasserverbandsgesetz eingerichtet und muss sich an die EU-Wasserrahmenrichtlinie halten. Dazu wurden 2012 1700 Einzelmaßnahmen beschlossen. Die Stadt Mülheim an der Ruhr liegt nur mit dem äußerst südlichen Zipfel im Verbandsgebiet. Durchschnittlich fallen im gesamten Gebiet an Regen 950 mm Niederschlag pro Jahr.

Die Presse berichtet regelmäßig über die Tätigkeit des Verbandes.
WAZ/DerWesten:
BRW saniert zwei Schächte für Abwasser
Naturschutz mit tonnenschwerem Gerät am Abtskücher Stauteich
Mit Wambach und Haubach geht’s los
Rheinischen Post/RP-Online:
Mettmann: Osttangente nächste Woche offen
Heiligenhaus: Der Stauteich steht vor dem großen Umbau
Lintorf: EU-Gesetz gefährdet historische Teiche
Analyse: Der Abtskücher Teich ist eine Planer-Baustelle
Westdeutsche Verlags- und Werbegesellschaft/Lokalkompass:
„In der Brück“ ist zeitweise gesperrt
Stauteich-Sanierung beginnt frühestens 2013
Stadt Mülheim:
Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie
Haubach östlich der Kläranlage

Mainboard für den Budget-PC

Wie viel Rechner braucht man? Klar, Spieler kommen nicht ohne die schnellste Grafik aus. Doch für alle anderen werden zwei Kerne schon reichen. Vielleicht mit Sandybridge Chipsatz? Dann sollte noch VT-x unterstützt werden. Schließlich wäre es gut, wenn das gesamte Gerät nur 35 Watt braucht, auch bei Video-Wiedergabe.